Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (German Studies)

Vertiefungskurs/Aufbaukurs LW II: Postkoloniale Theorie und Literaturwissenschaft

Mittwoch, 11.03.2020

Während die postkoloniale Kritik schon Ende des Zweiten Weltkriegs als Folge von Entkolonialisierungsbewegungen entstand, entwickelte sich die postkoloniale Theoriebildung erst Ende der 1970er Jahre. Obwohl meist englischsprachig, steht sie dem französischen Poststrukturalismus nahe. Das Seminar konzentriert sich auf einige Schlüsseltexte der Hauptvertreter*innen dieser Theorie, vor allem E.W. Saids, G.Ch. Spivaks und H.K. Bhabbas. Es gilt, ihre Konzepte zu diskutieren, etwa "Orientalismus", "Andersartigkeit", "Unterordnung", "Hybridität" oder die Dichotomie zwischen "Zentrum" und "Peripherie", und ihr Analyseinstrumentarium an ausgewählten literarischen Texten zu erproben.

Dozierende(r): Prof. Dr. Melanie Rohner
11.03.2020:08:30 - 10:00
Ort: F -111, Seminarraum
Unitobler
Lerchenweg 32-36

Sie können diese Veranstaltung in ihrer persönlichen Agenda speichern. In Ihrer persönlichen Veranstaltungsübersicht finden Sie alle relevanten Detailinformationen zu Ihren gespeicherten Veranstaltungen zum Ausdrucken.